Vorträge/ Gesprächskreise

DIENSTAG, 26.09. 17 um 18:30 Uhr
Vortrag von Dr. Friedrun Erben:

Religion und Politik in Israel- Eindrücke aus einem zerrissenen Land

„Wenn ihr heute Abend nicht verwirrt seid, habe ich etwas falsch gemacht!“ – so Lydia Aisenberg, Journalistin und Aktivistin im israelisch-palästinensischen Versöhnungsprojekt Givat Haviva, die uns an einem Tag unserer Israel-Studienreise begleitete. – Sie hat nichts falsch gemacht, ebenso all die anderen Gesprächspartner und Referenten nicht, denen wir während der 12-tägigen Studienreise begegnet sind: Jeden Abend mussten die vermeintlichen Gewissheiten neu sortiert werden. Die Bundeszentrale für politische Bildung, die die Reise organisiert hat, hat uns mit Menschen zusammengebracht, die sehr unterschiedliche Perspektiven vertreten, die für verschiedene Gruppen sprechen und die versuchen, die politische, gesellschaftliche und menschliche Lage in diesem Land zu erklären und für Verständnis zu werben. Nicht selten war Ratlosigkeit zu spüren, wenn es um die Zukunft des Nahen Ostens und eine friedliche Lösung der Konflikte ging. Von dieser Reise, von meinen Eindrücken, von den Gesprächen, aber auch von der schönen Landschaft und den spannenden Orten möchte ich in meinem Vortrag berichten. Israel ist ein faszinierendes Land – übervoll mit Geschichte, Religion und Politik, die sich in den Menschen und den kulturellen Stätten spiegeln. Es lohnt sich, sich immer wieder mit diesem Land zu beschäftigen.

Eintritt frei - Spende erwünscht.

Share by: